Clubs

Das British Classic Car Meeting St.Moritz ist ein offizieller Event folgender Classic Car Clubs.

THE INTERNATIONAL CLUB
FOR 
ROLLS-ROYCE &
BENTLEY ENTHUSIASTS 
SWISS SECTION

Jonastrasse 17c, Postfach 406
CH-8636 Wald ZH
Tel. +41 79 317 64 10
Fax +41 43 430 29 29

admin@rrec.ch
www.rrec.ch

Jürg M. Bihn, Präsident (Chairman)
Claudia Müller, Vizepräsidentin (Deputy Chairman)
Benno Th. Müller, Ehrenpräsident (Mitgründer BCCM)

Mitglieder CH (2018): 520
Registrierte Fahrzeuge: 990
Mitglieder weltweit: 9'000

Der Internationale Club für Rolls-Royce & Bentley Enthusiasten

Am 11. August 1957 rief der Brite Edward Harris mit Gleichgesinnten den «Rolls-Royce Enthusiasts' Club» (RREC) ins Leben. Diese Enthusiasten bemühten sich um die technische Erhaltung der Vorkriegsfahrzeuge der Marken Rolls-Royce und Bentley. 1959 wurde ein Ersatzteilservice aufgebaut und notwendige Spezialwerkzeuge den Club-Mitgliedern zugänglich gemacht. Mittlerweile hat sich der RREC zu einem Markenclub für Fahrzeuge aller Jahrgänge, vom Oldtimer bis zum Neufahrzeug entwickelt. Regelmässig erscheint die Club-Zeitschrift «Spirit & Speed», in dem neben technischen Tipps, Dienstleistungen und Restaurationsanleitungen, auch Reportagen über gesellschaftliche Anlässe der Sektionen publiziert werden.

Der RREC ist eine Vereinigung von Enthusiasten, die bei der Wartung und Pflege ihres Fahrzeugs vor schmutzigen Händen nicht zurückschrecken. Dank diesem Engagement sind weltweit mehr als die Hälfte der 35'000 Vorkriegswagen in einem fahrbereiten Zustand. Heute umfasst der RREC über 9000 Mitglieder, verteilt auf 18 britische und 23 Länder-Sektionen.

Der RREC in der Schweiz 

Die Schweizer Sektion des RREC wurde 1973 gegründet. Wir zählen hier über 500 Mitglieder mit etwa 1000 registrierten Fahrzeugen, aufgeteilt in ca. 40% Vorkriegswagen (1905-1940), 30% Nachkriegswagen (1946-1965) und ca. 30% Fahrzeuge neueren Typs.

Das Veranstaltungsprogramm umfasst jährlich über 20 Events in der Schweiz und gelegentlich auch im Ausland. Die aktiven Mitglieder treffen sich zu Ausfahrten, technischen Seminaren und gesellschaftlichen Anlässen. Viermal im Jahr erscheint das international prämierte Clubmagazin "Alpine Eagle", zweisprachig deutsch/englisch, mit reich bebilderten Berichten über Anlässe, Fahrzeuge, Mitglieder und mit technischen Reportagen und allerlei Wissenswertem über die beiden Clubmarken.

Lassen Sie sich von unserem Enthusiasmus anstecken! Der RREC steht allen Bentley und Rolls-Royce Enthusiasten offen. Der Besitz eines Fahrzeugs ist für eine Mitgliedschaft nicht erforderlich.

Jaguar Drivers' Club Switzerland (JDCS)

Claus Coester, Präsident
Stutzstrasse 52
CH-8834 Schindellegi
Tel. +41 43 844 64 06

claus.coester@jdcs.ch
www.jdcs.ch

Mitglieder: ca. 800
Registrierte Fahrzeuge: ca. 2’000

Jaguar Drivers’ Club Switzerland

In einer Zeit von verloren gehenden Werten und Wertauffassungen ist ein Jaguar immer noch ein Jaguar. Das sagen sich die aktiven 800 Mitglieder des JDCS, deren Herz voller Enthusiasmus für die britische Traditionsmarke Jaguar schlägt.

Ziel ist es, die Marke Jaguar und ihre spezifischen Baureihen und Modelle zu hegen und zu pflegen und vor allem zu fahren. Letztlich geht es darum, das erhaltenswerte automobile Kulturgut der Marke Jaguar und das damit verbundene Clubleben zu pflegen.

Mit über 800 Mitgliedern und gegen 2'000 Fahrzeugen ist der JDCS seit seiner Gründung 1976 zu einem der grössten unabhängigen Markenclubs der Schweiz gewachsen. Der Mitgliederstamm ist vom Alter und der sozialen Struktur her gleichmässig durchmischt.

Seine Mitglieder nennen SS Cars-, Jaguar- und Jaguar-Daimler-Typen seit der Firmengründung von 1922 bis heute ihr Eigen. Auch neue Wagen gelten bereits als Klassiker und sind ebenso willkommen wie Mitglieder, die zwar Enthusiasten der Marke, aber (noch) nicht Jaguarbesitzer sind.

Aston Martin Owners Club Switzerland

Jürg Furter, Chairman
Eglistrasse 2
CH-8942 Oberrieden
Tel. +41 79 664 20 25

m.hertzog@mhs.ch
www.amoc.ch

Mitglieder: 120
Registrierte Fahrzeuge: ca. 300

Aston Martin Owners Club Switzerland

Der Aston Martin Owners Club ist weltweit der älteste Markenclub, gegründet 1935 in England. Die Schweizer Sektion folgte 1951 durch den Grafen von Wurstemberger.

Heute zählt der Club 120 Mitglieder mit ca. 300 Fahrzeugen. Es ist wohl fraglich, ob es einen anderen Automobilhersteller gibt, bei dem der Austausch zwischen Besitzern und Werk stärker ist als bei Aston Martin.

Die Mitarbeiter und Enthusiasten sind überzeugt, einer grossen, globalen Familie anzugehören. Seit 1914 wurden ca. 14'000 Fahrzeuge hergestellt, wovon sich noch 3/4 davon im Strassenverkehr befinden.

Dem Club liegt sehr viel daran, jedes Fahrzeug zu kennen. Ein dementsprechendes Register ist vorhanden. Natürlich gehört die Geselligkeit auch dazu. Sehr viele weltweite Freundschaften sind dadurch entstanden.

Austin Healey Club Switzerland

Yves Hauser, Chairman
Milena Polinelli, Secretary

www.austin-healey-club.ch

Austin-Healey Club Switzerland

Der AHCS ist eine zur Erhaltung und Pflege sowie für das gemeinsame Vergnügen bestimmte Organisation mit Austin-Healey-Fahrzeugen.

Er bietet seinen Mitgliedern Unterstützung und Know-how bei der Restauration, organisiert Ausfahrten, Anlässe oder technische Workshops, offeriert ein umfangreiches Regalia-Sortiment und steht in bestem Kontakt mit der internationalen Healey-Gemeinschaft.

Eine Mitgliedschaft steht jedem Besitzer eines Austin-Healeys oder markenverwandten Fahrzeugen (Nash-, Elliott-, Beutler-, etc. bis Baujahr 1968) offen. Einzige Voraussetzung ist der Besitz eines dieser Fahrzeuge.