Portrait

In nur gut zwei Jahrzehnten hat es das British Classic Car Meeting St. Moritz geschafft, zu einem Klassiker im internationalen Automobil-Eventkalender zu avancieren. Jedes Jahr sorgt es für edelste britische Automobilkunst in der Engadiner Alpenmetropole.

Das British Classic Car Meeting St. Moritz ist das elegante Highlight für Freunde klassischer Automobile aus Grossbritannien. Es vereint Eleganz und Klasse in der Engadiner Alpenwelt. Seit 1994 treffen sich jedes Jahr im Juli in St. Moritz um die 200 Classic Cars der Marken Rolls-Royce, Bentley, Aston Martin & Lagonda, Jaguar & Daimler, Austin-Healey & Healey zu Ausfahrten, Gleichmässigkeitsprüfung (Rallye) und „Concours d'Elégance“. In der „Open Class“ sind klassische Fahrzeuge anderer britischer Marken bis Baujahr 1960 in begrenzter Anzahl auf Einladung zum British Classic Car Meeting St. Moritz zugelassen.

Das British Classic Car Meeting St. Moritz ist ein offizieller Event folgender Classic Car Clubs:

  • Rolls-Royce Enthusiasts’ Club for Rolls-Royce & Bentley Drivers Swiss Section
  • Jaguar Drivers’ Club Switzerland
  • Aston Martin Owners Club Switzerland
  • Austin-Healey Club Switzerland

St. Moritz als spektakuläre Kulisse

St. Moritz ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt. Schick, elegant und exklusiv, mit einem sehr kosmopolitischen Ambiente liegt er auf 1856 m ü. M. inmitten der Oberengadiner Seenlandschaft. Das trockene, prickelnde "Champagnerklima" ist legendär und die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 Tagen im Jahr. Damit bietet die Engadiner Alpenmetropole den perfekten Rahmen für das British Classic Car Meeting St. Moritz - für Teilnehmer, Zuschauer und Sponsoren. 

www.stmoritz.ch
www.engadin.stmoritz.ch

Organisationskomitee

Das Organisationskomitee des 22. BCCM 2015: 

  • Vic Jacob, Präsident
  • Christian Klainguti, Vizepräsident, Concours d'Elégance
  • Werner Pircher, technische Organisation / Verkehr, Marketing & PR
  • Benno Th. Müller, Präsident Rolls-Royce Enthusiasts’ Club
  • Claudine Stöcklin, Delegierte des Jaguar Drivers' Club Switzerland
  • Dirk Kirsten, Delegierter des Aston Martin Owners Club Switzerland
  • Martin Berthod, Infrastruktur Start / Ziel / Zeitmessung
  • Urs Höhener und Peter Maerki, Rallye-Leiter
  • Jole Pozzoli, Finanzen
  • Yvonne Urban Scherer und Martin Scherer, Festzeltbetrieb
  • Angela Nussbaum, Administration
  • Andri Schmellentin, Speaker
  • Hans Wiedemann, Badrutt’s Palace Hotel, St. Moritz
  • Medienstelle: SPOT Werbung, Fabrizio D'Aloisio